Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort...

42,95 

Artikelnummer: 25675 Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden. jetzt kaufen

Wenn Sie schon immer auf der Suche nach Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden. waren, wurden Sie fündig. Man kann das Produkt Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden. nur empfehlen. Jeder, der danach gesucht hat, hat es dann auch wirklich gekauft. Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden. gehört zu den interessanten Produkten aus der Kategorie Bausätze und ist auch vom Preis her sehr interessant.

Pflege des Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden.

Bei der Pflege gibt es nichts besonderes zu beachten. Schauen Sie in die Bedienungsanleitung. Dort finden Sie weitere Hinweise, die sich um die Pflege von Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden. drehen. Wenn Sie sich an diese Pflegevorgaben halten, werden Sie mit dem Produkt Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden. von ELV DE sehr viel Freude haben.

Angebot

Der angezeigte Preis des Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden. von 42.95 EUR ist der aktuelle Angebotspreis. Eventuelle Preisänderungen sehen Sie hier: aktuelles Angebot

Schön, dass du dich für ein exklusives Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden. interessierst. Hier findest du tolle Tipps für ein eigenes individuelles Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden. oder du kannst ein Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden. direkt und einfach in diversen Onlineshops bestellen. Nachdem du diesen Artikel gelesen hast solltest du wissen, wo es die besten Deals gibt und welche Accessoires und Teile du für dein Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden. benötigst. Das Einfach in eine freie Netzsteckdose stecken, und schon warnt dieses praktische Überwachungsgerät sofort bei einem Stromausfall, z. B. bei Ausfall eines Leitungskreises durch Überlast. Ein unbemerkt bleibender Stromausfall kann enorme Schäden nach sich ziehen, von einer dadurch ausgefallenen Heizung, über den dann abtauenden Tiefkühlschrank bis hin zur im Bedarfsfall nicht anlaufenden Pumpe. Um all diese problematischen Situationen frühzeitig zu erkennen und Gegenmaßnahmen treffen zu können, sollten solche Stromkreise idealerweise ständig überwacht werden. Die HmIP Netzausfallüberwachung reagiert hier sofort und sendet eine Ausfallmeldung ohne Verzögerung an eine daran angelernte Zentrale. Durch einen hinreichend großen Speicherkondensator hat das Gerät genügend Energie, um bei einem Wegfall der Netzspannung genau dies zu detektieren und noch ein Informationstelegramm an eine Zentrale zu senden, die sich dann um die weitere Benachrichtigung kümmern kann. Überwacht einen Steckdosen-Stromkreis (bis 16 A Last) auf Ausfall der Netzspannung Sofortige Alarmierung einer angelernten Zentrale ohne Verzögerung Funktionssicher durch internen Speicherkondensator für genügend Energie für das Senden der Ausfallmeldung Einfacher Einsatz ohne Elektroinstallationsarbeiten durch Stecker-/Steckdosengehäuse Bei Wiederkehr der Netzspannung wird ebenfalls eine Information an die Zentrale gesendet. Damit eine Warnung auch bei komplettem Stromausfall funktioniert, sollten Zentrale und Router idealerweise an einer USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) betrieben werden Komfortable Konfiguration und Verknüpfung über die Homematic IP App (Homematic IP Access-Point erforderlich) oder Smart Home Zentralen (CCU2/3, Funkmodule für Raspberry Pi oder Partnerlösungen) Hinweis: Aktuell wird die Netzausfallüberwachung noch nicht von der Homematic IP App unterstützt. Mit dem nächsten App Release in den kommenden Wochen wir dieser aber hinzugefügt. Alternativ können Sie den Sensor aber über die CCU2 in Ihr Homematic System einbinden. ist beim selber machen in der Kategorie: leicht bis mittel einzustufen und sollte für jeden zu kaufen sein.