Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz...

19,95 

Artikelnummer: 25675 Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen jetzt kaufen

Wenn Sie schon immer auf der Suche nach Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen waren, wurden Sie fündig. Man kann das Produkt Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen nur empfehlen. Jeder, der danach gesucht hat, hat es dann auch wirklich gekauft. Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen gehört zu den interessanten Produkten aus der Kategorie Bausätze und ist auch vom Preis her sehr interessant.

Pflege des Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen

Bei der Pflege gibt es nichts besonderes zu beachten. Schauen Sie in die Bedienungsanleitung. Dort finden Sie weitere Hinweise, die sich um die Pflege von Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen drehen. Wenn Sie sich an diese Pflegevorgaben halten, werden Sie mit dem Produkt Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen von ELV DE sehr viel Freude haben.

Angebot

Der angezeigte Preis des Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen von 19.95 EUR ist der aktuelle Angebotspreis. Eventuelle Preisänderungen sehen Sie hier: aktuelles Angebot

Schön, dass du dich für ein exklusives Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen interessierst. Hier findest du tolle Tipps für ein eigenes individuelles Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen oder du kannst ein Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen direkt und einfach in diversen Onlineshops bestellen. Nachdem du diesen Artikel gelesen hast solltest du wissen, wo es die besten Deals gibt und welche Accessoires und Teile du für dein Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen benötigst. Das Der Bordnetzschutz BNS12 schützt 12-V-Akkus vor schädlicher Tiefentladung. Einfach zwischen Bordnetz und Last, z. B. Kühlbox, schalten, und die Last kann den Akku nicht unkontrolliert entladen! Häufig werden 12-V-Bordnetze, z. B. im Kfz-Bereich, auch zur Versorgung von externen Verbrauchern genutzt. Ein typisches Beispiel dafür ist die Verwendung einer Kühlbox im Auto. Bei abgeschaltetem Motor, d. h. ohne Ladung durch die Lichtmaschine, besteht dann die Gefahr einer Tiefentladung und eventuell sogar einer Zerstörung des Akkus, da viele Akkutypen (Blei-Akku, Lithium-Akku) keine Tiefentladung verkraften. Selbst wenn der Akku diese Belastung überleben sollte, ist es ärgerlich, wenn nicht mehr genügend Energie zum Starten des Motors zur Verfügung steht. Dem hilft der BNS12 ab. Er trennt bei Erreichen einer konfigurierbaren Entladeschlussspannung die Verbindung zwischen Akku/Bordnetz und Verbraucher. So bleibt der Akku nicht nur vor Schaden durch Tiefentladung geschützt, er hat auch noch genügend Energie, um den Motor zu starten. Auch in kleinen 12-V-Solarsystemen, wie man sie z. B. als Inselsystem beim Camping, auf dem Boot oder im Garten (Gewächshaus) nutzt, schützt das Gerät den Solarakku vor Tiefentladung. Das Wiederzuschalten der Last erfolgt automatisch, sobald die Systemspannung wieder durch Laden ansteigt (Lichtmaschine/Solarzelle). Einfach ohne Anschlussarbeiten einsetzbarer Bordnetzschutz – mit Bordnetzstecker und -kupplung einfach zwischen Bordnetzsteckdose und Verbraucher zu schalten Abschaltschwelle im Bereich von 10,5 bis 12 V in 0,5-V-Schritten wählbar Einschalthysterese je nach eingestellter Abschaltschwelle 1,5 bis 1,9 V Sehr geringer Eigenverbrauch, nur max. 2 mA Bordnetzschutz bis 8 A belastbar, interner Übertemperatur-/Überstrom-/Kurzschlussschutz mit LED-Warnanzeige Sicherung austauschbar Robustes Gehäuse (IP43) mit Befestigungslaschen ist beim selber machen in der Kategorie: leicht bis mittel einzustufen und sollte für jeden zu kaufen sein.